Stand: 11.12.2016

Alarmierung



Allgemeines

Mit der Notrufnummer 112 erreichen Sie im Landkreis Augsburg die Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Augsburg. Von hieraus werden alle Freiwilligen Feuerwehren des Kreises über den analogen BOS Funk alarmiert. So auch wir, die Freiwillige Feuerwehr Gablingen.
Dabei werden zwei Alarmierungsarten unterschieden:

1. Stille Alarmierung

Handelt es sich um kleinere Einsätze (Ölspur, Wassernotdienst Tierrettung etc.), so erfolgt die so genannte "Stille Alarmierung". Hierbei wird ein 5-Tonsignal ausgesendet, welches von den Funkmeldeempfänger (siehe Bild), den die Feuerwehrleute ständig bei sich tragen, empfangen wird. Ein Funkmeldeempfänger hat etwa die Größe einer Zigarrettenschachtel. Der Alarm erfolgt mechanisch (Vibration) und akustisch (Durchsage). Dabei werden alle relevanten Informationen, u.a. die Einsatzart (Unfall, Gebäudebrand, ...) und der Einsatzort übermittelt. Somit wissen die Feuerwehrleute bereits auf der Fahrt ins Gerätehaus mit welchen Gefahren sie konfrontiert werden und welche Fahrzeuge und Geräte als erstes am Einsatzort benötigt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Bewohner meist in Ihrer Ruhe nicht gestört werden.

Funkwecker für die stille Alarmierung

2. Sirenenalarm

Ist beim Eingang des Notrufes klar, dass es sich um einen größeren personalintensiven Einsatz handelt (Brand, Verkehrsunfall, Gefahrstoffeinsatz eingelaufener Feuermelder etc.) erfolgt die Alarmierung zusätzlich über Sirene. Hierbei wird ebenfalls eine 5-Tonfolge über Funk gesendet.
Im Ort Gablingen befinden sich 3 Sirenenstandorte: Schule, Rathaus und auf dem Gemeindehaus in der Flurstraße. In der Gablinger-Siedlung ist die Sirene auf dem Bürgerhaus positioniert.
Nach einem Alarm durch Sirene bitten wir Sie als Verkehrsteilnehmer mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen. Schön wäre es, wenn Sie dann unseren Kameraden den Weg freimachen würden, denn jetzt zählt oft jede Sekunde/Minute um am Gerätehaus und von dort an dem Einsatzort zu sein. Denn es gilt Menschenleben oder Sachwerte zu retten. Vielen Dank!

Sirenenstandorte: Schule, Rathaus, Gemeindehaus in der Flurstraße und auf dem Bürgerhaus in der Gablinger-Siedlung